Zusatzeinrichtungen

Zusatzeinrichtungen

Das umfangreiche Nockenschalterprogramm wird durch eine große Anzahl verschiedener Zusatzeinrichtungen wie z. B. Schlüsselbetätigungen, Sperrgriffe, Achsverlängerungen und Türkupplungen, Hilfskontaktblöcke und Gehäuse optimal ergänzt.  

Die Zusatzeinrichtungen wurden so konstruiert, dass sie mit allen Schaltern einer Baugröße kombiniert werden können. Aus optischen oder mechanischen Gründen, kann die Kombination von Schaltern mit Zusatzeinrichtungen aus der nächstgrößeren Baugröße notwendig sein. 

Katalog: Zusatzeinrichtungen und Gehäuse

Türkupplungen und Sperrvorrichtungen mit integrierten Türkupplungen:

Türkupplungen werden zum Trennen des Griffs oder der Sperrvorrichtung von Schaltern verwendet und finden bei Schaltern mit Verteilereinbauform bzw. bei Schaltern in großen Gehäusen Verwendung.

Hilfskontakte:

Hilfskontakte können als Öffner oder Schließer eingesetzt werden.

Steckschlüsseleinrichtungen:

Diese Einrichtungen können mit den verschiedensten Sperrprogrammen ausgestattet werden. Bei Interesse an Haupt- und Generalschlüsselanlagen wenden Sie sich bitte an Ihre lokale Kraus & Naimer Vertriebsgesellschaft.


Sperrvorrichtungen für Vorhängeschlösser:

Diese Zusatzeinrichtungen werden verwendet um den Griff mittels eines oder mehrerer Vorhängeschlösser in der 'AUS'-Stellung zu versperren.

Achsverlängerungen:

Durch Achsverlängerungen wird eine problemlose Anpassung des Schalters an die Gehäuse- oder Schaltschranktiefe erreicht.

Klemmenabdeckungen:

Die Klemmenabdeckung verhindert die unbeabsichtigte Berührung spannungsführender Klemmen.

Kulissensperre:

Durch die Kulissensperre kann der Schalter so verriegelt werden, daß der Griff nur zu drehen ist, wenn er vorher gedrückt oder gezogen wurde. Durch die axiale Bewegung des Griffes können Hilfskontakte betätigt werden.

Elektromechanische Verriegelung:

Die Verriegelung des Schalters in allen Schaltstellungen erfolgt über einen Elektromagneten. Durch Erregung oder Abfallen des Magneten wird die Verriegelung wirksam. Über Hilfskontakte, die dem Schalter zugeordnet sind, kann erreicht werden, daß nur bestimmte Schaltstellungen verriegelbar sind.