bis 37 kW Schraubanschluss

Die KG-Serie

KG-Schalter sind bemerkenswerte Lasttrennschalter. Sie sind höchst beanspruchbar und wurden speziell als Haupt- und Reparaturschalter für Werkzeugmaschinen, Verteiler- und Schaltschränke entwickelt.

Die kompakten KG-Schalter mit außergewöhnlich großen Trennstrecken bieten ein Höchstmaß an Sicherheit. KG-Ausschalter sind mit sehr groß dimensionierten Kriech- und Luftstrecken zwischen den Anschlüssen ausgestattet, welche speziell für zeitsparende geradlinige Anschlüsse entwickelt wurden. Zwangsweise Betätigung der Hauptkontakte beim Ein- und Ausschalten.

Hauptschalter (schwarzer Griff) und Hauptschalter mit Not-Aus-Funktion (roter Griff und gelbes Frontschild) werden mit sperrbarem Griff geliefert. Der KG80 und KG100 werden mit Schutzabdeckung an den Zugangsklemmen und der KG64 mit fingersicheren Anschlussklemmen angeboten.

Hauptkatalog: Hauptschalter

 

KG64

Dauerstrom:
lu/lth [A]: 63

Schaltleistung (3 x 380 V – 440 V):
AC-23A [kW]: 22
AC-3 [kW]: 18.5

Datenblatt

KG80

Dauerstrom:
lu/lth [A]: 80

Schaltleistung (3 x 380 V – 440 V):
AC-23A [kW]: 30
AC-3 [kW]: 22

Datenblatt

KG100

Dauerstrom:
lu/lth [A]: 100

Schaltleistung (3 x 380 V – 440 V):
AC-23A [kW]: 37
AC-3 [kW]: 30

Datenblatt

Laut IEC 60947-3, EN 60947-3, VDE 0660 Teil 107.

  • Ausschalter
    2, 3, 4, 6 und 8 Pole
  • Umschalter 
    3 und 4 Pole

Fronteinbau

Die Fronteinbauarten sind häufig verwendete Einbauformen, welche einen großen Anwendungsbereich abdecken. Sie werden in zwei Hauptgruppen eingeteilt.

  • Die Zwei- bzw. Vierlochbefestigungen werden mittels (2/4) Schrauben rund um die Achsbohrung befestigt.
  • Die Zentralbefestigungen, bei der die Achsbohrungen zur Befestigung verwendet werden.

Durch die Variationsvielfalt der Zwei- bzw. Vierlochbefestigungen werden alle Anwendungsbereiche abgedeckt.

Verteilereinbau

Die Bauform „Verteilereinbau“ wird zur Befestigung des Schalters an der Rückseite verwendet und ist deshalb die gebräuchlichste Bauform bei großen Schaltschranktiefen.
Der Schalter kann durch 2 bzw. 4 Schrauben oder durch Aufschnappen auf eine Normschiene an der Rückwand des Schaltschrankes befestigt werden. Für diese Bauform sind mehrere Türkupplungen mit oder ohne Sperrvorrichtung erhältlich.

Kunststoffgehäuse

Die Kunststoffgehäuse werden in 5 Gruppen eingeteilt:

  • KS-, KL-, CS-, CL-Gehäuse (IP66/67): Mit Deckelkupplung, mit oder ohne Deckelverriegelung, hohe mechanische Festigkeit und großen Anschlussräumen.
  • ST1-Gehäuse (IP54): Mit besonders großen Anschlussräumen und Einführungen mit Gewinde.
  • PN-, PF-Gehäuse (IP42, IP66): Geringe Abmessungen und Einführungen 
    mit Gewinde.
  • PFA - PFF-Gehäuse (IP54, IP66): Nur für KG-Schalter; Einführungen mit Gewinde, mit oder ohne Deckelkupplung und höchster mechanischer Festigkeit.
  • PK-Gehäuse (IP44): Gehäuse mit seitlichem Antrieb und Einführungen mit oder ohne Gewinde.